Doris Hahn

  • Facebook icon

Schule ist sozialer Raum

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesrätin Daniela Gruber-Pruner betont in ihrer Rede anlässlich der Debatte im Bundesrat zu der Einführung der Deutschklassen, dass „Deutschklassen nicht im Sinne der SPÖ sind“. „Die SPÖ will ein modernes Bildungssystem, das sich an den Bedürfnissen der Kinder und dem Lehrpersonal orientiert und nicht umgekehrt“, so Gruber-Pruner. Um Leistungen und einen tatsächlichen Bildungserfolg bei unseren Kindern zu erreichen, braucht es eine „inklusives Schule und nicht eine Schule, die Kinder aus dem System herausnimmt“. ****

Statt Parallelstrukturen zu schaffen, wäre es wichtiger, die Schulen mit besseren Ressourcen wie zum Beispiel mehr Unterstützungspersonal und mehr PädagogInnen auszustatten. „Außerdem ist der Ausbau der Ganztagsschule ist ein zentraler Baustein für den Bildungserfolg der Kinder“, so Gruber-Pruner.

Ebenfalls kritisch sieht SPÖ-Bundesrätin Doris Hahn die Einführung der Deutschklassen: „Dieses System segregiert und trennt die Kinder. Wie soll soziales Lernen stattfinden, wenn die SchülerInnen getrennt voneinander sind?“, so Hahn in ihrer Rede im Bundesrat. BildungsexpertInnen warnen vor einer „dauerhaften Trennung“. „Trennung ist nicht förderlich für den Spracherwerb. Sprache wird im Umgang mit jenen, die die Sprache beherrschen, das heißt im Klassenverband am besten erlernt“, so die SPÖ-Bundesrätin, die selber Lehrerin an einer Neuen Mittelschule in Tulln ist. „Ich unterrichte in einer diversen Klasse, die sehr erfolgreich mit einem System des Miteinanders, der Inklusion und Integration ist“, so Hahn. Beide SPÖ-Bundesrätinnen fordern mehr materielle Unterstützung und den Ausbau bedarfsgerechter Ressourcen für die Schulen. Kritik übte Hahn auch an den Regierungsparteien: „Auf der eine Seite das Erlernen der Sprache von den SchülerInnen erwarten und auf der anderen Seite Sprachförderung zu reduzieren und Unterstützung zu kürzen. Das ist der falsche Weg“, so Hahn abschließend. (Schluss) mr/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub 
01/40110-3570 
klub@spoe.at 
https://klub.spoe.at